Aufrufe
vor 10 Monaten

China und Japan vom Spezialisten

  • Text
  • Wwwtourasiach
  • Zuschlag
  • Stadt
  • Tourasia
  • Reiseleitung
  • Kyoto
  • Japan
  • Personen
  • Reise
  • Tokio
  • Zimmer

Tibet |

Tibet | Rundreisen Extension Everest Extension Tsetang CHINA Tibet Yarlung Tsangpo Shigatse Gyantse Tingri Rongpu Monastery Mt. Everest Lhasa Samye Kampa Pass BHUTAN Tsetang NEPAL INDIA Potala Palace Sera Monastery Die Magie des Tibets 6 Tage/5 Nächte: Basisprogramm oder 8 Tage/7 Nächte: Basisprogramm & Mt. Everest Verlängerung oder 7 Tage/6 Nächte: Basisprogramm & Tsetang Verlängerung oder 9 Tage/8 Nächte: Basisprogramm & beide Verlängerungen, jeweils ab/bis Lhasa Tibet strahlt seit jeher eine magische Anziehungskraft auf Weltenbummler und Abenteurer aus. Auf dieser Rundreise besuchen Sie den Potala Palast in Lhasa und fahren über den 4’794 m hohen Kampa Pass zum Yamdrock See, welcher in unwirklichem Türkis zwischen den Bergen eingebettet ist. Weiter geht es über den 5’050 m hohen Karo Pass zum Karawanenort Gyantse und weiter nach Shigatse. Hier ist der Buddhismus noch lebendig und Sie werden neugierig von einheimischen Pilgern mit einem «Tashi Delek» begrüsst. Zurück nach Lhasa fahren Sie mit der spektakulären «Himmels bahn», einem technischen Meisterwerk. Weiter können Sie diese Rundreise mit verschiedenen Optionen verlängern – sei dies mit einem Abstecher in die Nähe des Mt. Everest Base Camp, wo Sie natürlich bei gutem Wetter den Mt. Everest bestaunen können und/ oder mit einem Abstecher nach Tsetang, der Wiege der tibetischen Kultur. 1. Tag: Lhasa Nach Ihrer Ankunft in Lhasa mit dem Zug oder Flugzeug werden Sie von Ihrer tibetischen Reiseleitung empfangen und in Ihr Hotel gebracht. Lhasa, was auf tibe tisch «Das Land der Götter» bedeutet, liegt auf 3’600 m ü.M. und erhält über dreihundert Sonnentage pro Jahr. Lhasa ist das Zentrum des tibetischen Buddhismus. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung für erste Erkundungen und zum Ange wöhnen an die aussergewöhnliche Höhenlage. 2. Tag: Lhasa (F,M) Heute steht ein Höhepunkt einer jeder Tibet Reise auf dem Programm – der Besuch des Potala Palastes, dem einstigen Winterpalast des Dalai Lama. Der Potala Palast gilt als Weltwunder und herausragendes Beispiel tibetischer Architektur. Die fast 1’000 Räume sind auf 13 Stockwerke verteilt und durch verwinkelte Treppen verbunden. Aufgrund des Be sucher - andrangs wurde die Besuchszeit des Potala Palastes in der Hochsaison auf eine Stunde limitiert. Nach mittags besuchen Sie den Jokhang Tempel, den heiligsten Tempel Tibets. Pilger aus allen Teilen des Landes kommen hierher, um den Tempel auf dem Pilgerweg Barkhor zu um runden. Heut zu tage haben sich rund um den Barkhor kleine Läden und Verkaufsstände angesiedelt, die von der Gebetsfahne bis zur Klangschale alles anbieten. Sie werden von der einzigartigen Stimmung beeindruckt sein. 3. Tag: Lhasa (F,M) Vormittags fahren Sie zum 1416 gegründeten Kloster Drepung, eine der bedeutendsten Klosterstätten Tibets. Es war einst das grösste und mächtigste seiner Art und eine politische Hochburg der Gelupka Schule. Hier befinden sich Grabstupas von drei Dalai Lamas. Anschliessend Besuch des Nonnenklosters Ani Sangkhung, eines der ältesten und aktivsten Nonnenklöster Tibets, ehe Sie am Nachmittag das Kloster Sera besuchen. Hier debattieren hunderte Mönche im Garten und Sie dürfen dieses interessante Ereignis beobachten. Nach Ihrer Rückkehr nach Lhasa am Nachmittag haben Sie Zeit für einen Spaziergang durch die Gassen der Altstadt. 4. Tag: Lhasa – Gyantse – Shigatse (F,M) Heute verlassen Sie Lhasa und reisen weiter nach Gyantse und Shigatse. Durch atemberaubend schöne Landschaften und über den 4’700 m hohen Kampa Pass erreichen Sie den heiligen Yamdrock See. Das Panorama mit dem türkisfarbenen See und den schneebedeckten Bergen des Tibets ist überwältigend. Am Nachmittag erreichen Sie über den Karo La Pass (5’050 m) die fruchtbare Ebene von Gyantse und besuchen den Palkhor Chöde sowie den Kumbum Chör ten im ehemaligen Klosterbereich. Beide Bauwerke wurden während der chinesischen Invasion kaum zerstört und gehören zu den eindrucksvollsten Gebäuden Tibets. Weiterfahrt nach Shigatse, der zweitgrössten Stadt Tibets. 5. Tag: Shigatse – Lhasa (F,M) Heute Morgen steht der unvergessliche Besuch der Klosterstadt Tashilhunpo, dem Sitz des Panchen Lama an. Der «Berg des Glücks» wurde im 15. Jahrhundert gegründet und seither beständig erweitert und ausgebaut. Er wird von einer Ring mauer umgeben, welche die Pilger in frommer Verehrung um wandeln. Mit rund sechshundert Mönchen ist dieses Kloster heute das aktivste in Tibet. Anschliessend besuchen Sie einen geschäftigen Markt, wo lokale Handarbeiten angeboten werden. Am Nachmittag fahren Sie mit der spektakulären «Himmelsbahn» in knapp drei Stunden zurück nach Lhasa. Die 253 km lange Strecke von Shigatse nach Lhasa durch fährt insgesamt 29 Tunnels, einer davon ist über 10 km lang. 6. Tag: Lhasa (F) Es ist Zeit, sich von Ihrer tibetischen Reiseleitung zu verabschieden. Ihre Reise endet mit dem Transfer vom Hotel zum Flughafen oder zum Bahnhof in Lhasa. Verlängerung Mt. Everest: 1. – 4. Tag gemäss Basisprogramm 5. Tag: Shigatse – Tingri (F,M) Heute Morgen steht der unvergessliche Besuch der Klosterstadt Tashilhunpo, dem Sitz des Panchen Lama an. Der «Berg 38

Rundreisen | Tibet Mt. Everest, Rongpu Monastery Yumba Lakhang, Tsetang des Glücks» wurde im 15. Jahrhundert gegründet und seither beständig erweitert und ausgebaut. Er wird von einer Ringmauer umgeben, welche die Pilger in frommer Verehrung um wandeln. Mit rund sechshundert Mönchen ist dieses Kloster heute das aktivste in Tibet. Anschliessend fahren Sie auf einer erstaunlich guten Strasse westwärts über zwei bis zu 5’200 m hohe Pässe nach Tingri, welches auf 4’300 m ü.M. liegt. Unterwegs können Sie eine fantastische Berglandschaft mit den höchsten Bergen der Welt bewundern, während Sie eine weit läufige Steppe durchqueren. 6. Tag: Tingri – Mt. Everest – Tingri (F,M) Der heutige Tag wird beschwerlich und staubig, aber Sie werden bei gutem Wetter mit spektakulärer Aussicht auf zahlreiche 8’000er belohnt. Für die zirka hundert Kilometer zum Rongpu Klos ter benötigen Sie auf der kurvigen Bergstrasse etwa vier Stunden. Das Rongpu Kloster liegt am Fusse des Mt. Everest auf 4’980 m ü.M. und ist somit das höchste Kloster der Welt. Es ist zudem einer der höchsten ständig bewohnten Plätze der Erde. Bei gutem Wetter wird Ihnen der Anblick des Mt. Everest sicherlich unvergessen bleiben. Rückfahrt nach Tingri. 7. Tag: Tingri – Shigatse – Lhasa (F,M) Obwohl Sie dieselbe Strasse zurück nach Shigatse fahren, wird es einem in dieser eindrücklichen Landschaft nicht langweilig. Am Nachmittag reisen Sie von Shigatse mit der spektakulären «Himmelsbahn» in knapp drei Stunden zurück nach Lhasa. Die 253 km lange Strecke durchfährt insgesamt 29 Tunnels, einer davon ist über 10 km lang. 8. Tag: Lhasa (F) Es ist Zeit, sich von Ihrer tibetischen Reiseleitung zu verabschieden. Ihre Reise endet mit dem Transfer vom Hotel zum Flughafen oder zum Bahnhof in Lhasa. Verlängerung Tsetang: 1. – 5. Tag resp. 1. – 7. Tag gemäss Basisprogramm oder Basisprogramm & Mt. Everest Verlängerung 6. resp. 8. Tag: Lhasa – Tsetang (F,M) Tsetang, die Wiege der tibetischen Kultur, liegt auf 3’580 m ü.M. an den Ufern des Yarlung Tsangpo Flusses (Brahma putra). Auf der heutigen Fahrt nach Tsetang machen Sie einen Abstecher zur Tempel- und Klosteranlage Samye. Die in einer von Sanddünen geprägten Landschaft liegende Anlage wurde im Jahre 775 errichtet. 7. resp. 9. Tag: Tsetang – Lhasa (F,M) Heute besuchen Sie die Gräber früherer tibetischer Könige, unter anderem wurde auch der erste tibetische König Songtsen Gampo mit seiner chinesischen Prinzessin Wen Cheng hier bestattet. Anschliessend statten Sie Yumbu Lakhang, der ältesten Festung Tibets, einen Besuch ab. Der Aufstieg wird mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Das Kloster Thradrug wurde im 7. Jahrhundert als einer von insgesamt zwölf Feng Shui Tempeln errichtet. Im Laufe des Nach mittags verabschieden Sie sich von Ihrer tibetischen Reiseleitung. Mit dem Transfer zum Flughafen, Bahnhof oder Hotel in Lhasa endet Ihre Reise. Dest: LXA Basisprogramm Code RT0TIB Privattour 01.01.20–31.12.20 2 Personen D2M/S2M 4 Personen D4M/S4M im Doppelzimmer 1660 1590 Zuschlag Einzel 450 450 Basisprogramm & Mt. Everest RT0TIE im Doppelzimmer 2390 2290 Zuschlag Einzel 660 660 Basisprogramm & Tsetang RT0TIT im Doppelzimmer 2190 2070 Zuschlag Einzel 520 520 Basisp. & Mt. Everest & Tsetang RT0TIA im Doppelzimmer 2970 2820 Zuschlag Einzel 650 650 Zuschlag für Abreisen vom 21.06.–15.10. CHF 200.– pro Zimmer 6 Tage/5 Nächte: Basisprogramm oder 8 Tage/7 Nächte: Basisprogramm & Mt. Everest Verl. oder 7 Tage/6 Nächte: Basisprogramm & Tsetang Verlängerung oder 9 Tage/8 Nächte: Basisprogramm & beide Verlängerungen, jeweils ab/bis Lhasa Privattour Mit eigener tibetischer, Englisch sprechender Reiseleitung, täglich Leistungspaket · Reiseverlauf wie beschrieben, ab/bis Flughafen oder Bahnhof Lhasa · Lokale tibetische, Englisch sprechende Reiseleitung · Unterkunft und Mahlzeiten wie beschrieben · Sondergenehmigung für Einreise nach Tibet (Tibet Permit) · Sämtliche Eintrittsgelder Nicht enthalten · Visum für China Hinweise · Wegen der teilweise sehr grossen Höhen (über 5’000 m), insbesondere bei der Mt. Everest Ver längerung, sollten sich Reisende in guter körper licher Verfassung befinden. · Beachten Sie unsere Informationen «Ein offenes Wort» auf der Seite 16. tourasia Hotelauswahl (Änderungen vorbehalten) Ortschaft Hotel Lhasa Thangka Shigatse Qomo Langzong Verlängerung Mt. Everest: Tingri Zhufeng Verlängerung Tsetang Tse Dang 39