Aufrufe
vor 11 Monaten

China und Japan vom Spezialisten

  • Text
  • Wwwtourasiach
  • Zuschlag
  • Stadt
  • Tourasia
  • Reiseleitung
  • Kyoto
  • Japan
  • Personen
  • Reise
  • Tokio
  • Zimmer

China |

China | Informationen Xian Yangshuo Leshan, Sichuan Klima Yunnan Die Provinz Yunnan verfügt über drei unterschiedliche Klimazonen von subtropischen Gebieten im Süden bis zu den Schneebergen mit Hochgebirgsvegetation im Norden. Das Wetter lässt sich in zwei Saisons unter teilen: die niederschlagsarme, kalte Zeit im Winter und die regenreicheren Monate im Sommer. Als beste Reisezeit für Yunnan gilt der Frühling und Herbst. Die Provinzhauptstadt Kunming geniesst ganzjährig ein moderates Klima. Für Reisen in den Norden Yunnans darf wärmere Kleidung im Reisegepäck nicht fehlen. Auf Höhen über 4’000 Meter kann das Wetter kurzfristig ändern und die Temperaturen stark abkühlen. Kunming Regentage 27 24 21 18 15 12 9 6 3 M J F M A M J J A S O N D C° 15 17 20 24 25 24 24 24 23 20 17 15 h 8 8 9 9 7 5 5 5 5 5 6 7 Chinas schönste Regionen und Städte Das facettenreiche Riesenreich China bietet seinen Besuchern zahlreiche unterschiedlichste Regionen mit traumhaften Landschaften, interessanten kulturellen und historischen Stätten und einer Vielzahl an Aktivitäten. Dank des gut ausgebauten Flug- und Bahnnetzes inklusive zahlreicher Verbindungen mit modernen Hochgeschwindig keitszügen lassen sich die verschiedenen Regionen Chinas einfach miteinander in einer Reise kombinieren. An allen hier aufgeführten Reisezielen besteht eine breite Palette an Ausflugs möglich keiten. Gerne erstellen wir Ihnen ein zu Ihren Wünschen und Interessen passendes Angebot. Xian Die beeindruckende Ausgrabungsstätte am Grabmal des ersten Kaisers, die Qin Terrakotta Armee, hat Xian zu weltweitem Ruhm verholfen. Als Ausgangspunkt der legendären Seiden strasse wurde Xian einstmals zum wichtigsten Handels zen trum. Im 7. Jahrhundert galt Xian als grösste Stadt der Welt und konnte seine Position als Hauptstadt des chinesischen Reiches mehr als tausend Jahre lang behaupten. Von der Bedeutung Xians zeugen auch die Altstadt mit der historischen Stadtmauer sowie die Grosse Wildganspagode, die im Jahr 652 im Hofe des «Klosters der Grossen Wohltätigkeit» erbaut wurde. Nebst der Besichti gung der Qin Terrakotta Armee bieten sich weitere interessante Ausflüge ab Xian an, beispielsweise zum heiligen Berg Hua Shan mit ausgezeichneten Wan der möglichkeiten oder ins traditionelle Dorf Yuanjiacun mit seinen alten Häusern im Stil der Tang Dynastie. Guilin Die Stadt Guilin befindet sich im Südosten Chinas und zählt rund fünf Millionen Einwohner. Seit jeher wurden Künstler von den bizarren Karststeinfelsen und den unzähligen Grotten inspiriert. Der Li Fluss schlängelt sich pittoresk durch die Stadt – kein Wunder ist Guilin ein sehr beliebter Ferienort sowohl bei einheimischen wie auch bei ausländischen Besuchern. Aus Guilin lassen sich die eindrücklichen Reisterrassen bei Longsheng ebenso wie die Karstberg landschaften von Yangshuo bequem bereisen. Yangshuo Yangshuo liegt knapp 65 km südlich von Guilin eingebettet in eine der reizvollsten Landschaften Chinas. Die schroff aufragenden Karstberge sind hier noch eindrucksvoller als in Guilin. Der sympathische Ort eignet sich ideal um Ausflüge in die traumhafte Umgebung zu unternehmen, sei es auf dem Bambusfloss, per Boot, mit dem Velo, zu Fuss oder im Auto. Die touristische Infrastruktur ist gut ausgebaut mit zahlreichen hübschen Cafés und Restaurants. Die bezaubernde Landschaft der Karstberge und des Li Flusses bilden das natürliche Bühnenbild der gigantischen, modernen Open air Show «Impression Liu San Jie» mit über 600 Darstellern. Die Show wurde vom berühmten chinesischen Regisseur Zhang Yi Mou inszeniert, der auch die Eröffnungsfeier der Olympiade 2008 in Peking gestaltet hatte. Die Aufführung dauert rund eine Stunde und fasziniert mit seinen phan tasievollen Darstellungen auch westliche Besucher. 52

Informationen | China Dali, Yunnan Sichuan Yamdrok Lake, Tibet Yunnan Yunnan gilt als Chinas landschaftlich interessanteste Provinz, die sich durch eine grosse Biodiversität, kulturelle sowie geographische Unterschiede auszeichnet. Drei Klima zonen schaffen Naturräume, die sich von subtropischen Gebieten im Süden bis hin zu schneebedeckten Bergen mit Hochgebirgsvegetation im Norden erstrecken. Die Bevöl ke rung setzt sich aus zahlreichen Minoritäten zusammen, die Yunnan seine Besonderheit verleihen. Yunnan grenzt an Myanmar, Laos, Vietnam sowie an die Region Tibet. Der kulturelle und wirtschaftliche Austausch mit den Nachbarn trug wesentlich zur Vielfalt Yunnans bei. Variantenreichtum drückt sich auch im kulinarischen Angebot mit Einflüssen aus der tibetischen, laotischen, vietnamesischen sowie der Sichuan Küche aus. Mit über fünfzig neuen, modernen Golfplätzen von hohem Standard erfreut sich Yunnan auch bei Golffreunden einer stetig wachsenden Beliebtheit. Kunming, die Schwesterstadt Zürichs, ist seines milden Klimas wegen als «Stadt des ewigen Frühlings» bekannt. Die saubere, gut organisierte Provinzhauptstadt mit rund sieben Millionen Einwohnern liegt auf 1’900 m ü.M. Kunming ist per Flug aus dem In- und Ausland gut erreichbar und idealer Ausgangsort für Reisen in alle Regionen Yunnans. Sichuan Sichuan, die «Vier Flüsse Provinz», liegt östlich des Tibetplateaus am Oberlauf des Yangtze Flusses. Im Westen der landschaftlich reizvollen Provinz mit seiner reichhaltigen Tierund Pflanzenwelt verlaufen die schneebedeckten Hoch ge - birgs ketten. Berühmteste Bewohner Sichuans sind die Pandas, welche hier heimisch sind und in Schutzzonen besonders gehegt werden. Die Küche Sichuans zählt zu den variantenreichsten und schmackhaftesten Chinas und er freut sich auch in Europa grosser Beliebtheit. Chengdu, die Provinz hauptstadt, ist eine sich rasch entwickelnde, moderne Stadt mit rund elf Millionen Einwohnern. Die Stadt am Zusammen lauf des Ming und Tuo Flusses ist Ausgangspunkt für Überlandreisen durch die Provinz Sichuan, ins benachbarte Yunnan und Tibet sowie für interessante Kurztouren zum «Grossen Buddha» von Leshan, zum heiligen Berg Emei Shan sowie zu den Panda Reser vaten. Tibet Die Menschheit war schon immer fasziniert und beeindruckt von der Mystik und der Kraft dieses Landes. Tibet erhebt sich im Durchschnitt mehr als 4’000 m ü.M., weshalb es auch als das «Dach der Welt» bezeichnet wird. Nördlich des Himalaya Hauptkammes gelegen, strahlt das Gebiet mit seinen Gebirgs landschaften, den Seen, der reichen Kultur mit Klöstern, Tempeln und einzigartigen Kulturstätten eine magische An - zieh ungskraft aus. Lhasa, das Zentrum des tibetischen Buddhismus, bedeutet auf tibetisch «Das Land der Götter» oder «Heiliger Platz». Die Stadt liegt auf 3’600 m im Tal des Kyichu, einem Nebenfluss des Yarlung Tsangpo Flusses. Noch heute hat Lhasa grosse religiöse Bedeutung und beherbergt viele Mönche. Wegen der Höhenlage (teilweise über 5’000 m) ist eine gute Gesundheit Voraussetzung für eine Reise nach Tibet. Klima Tibet Tibet hat ein trockenes Hochlandklima mit grossen Temperaturschwankungen innerhalb eines Tages. Das Tibet Plateau liegt auf rund 4’000 m ü.M., im Sommer können die Temperaturen bis auf 40° C ansteigen, um gleichentags nach Sonnenuntergang auf 5° C zu fallen. Die Winter sind sonnig und trocken; es fällt kaum Schnee. Tagsüber sind die Temperaturen meistens über dem Gefrierpunkt. Das Tibet Plateau kann das ganze Jahr bereist werden. Im Frühling, Sommer und Herbst sind die Besuchsorte oft von Touristen überlaufen, während man im Winter alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe geniessen kann. Mit angemessener Kleidung eignet sich auch der Winter für eine Tibet Reise. Sonnenbrille und Sonnenschutz mitnehmen. Lhasa Regentage 27 24 21 18 15 12 9 6 3 M J F M A M J J A S O N D C° 7 9 12 16 19 23 22 21 20 16 11 8 h 8 8 8 8 9 9 7 7 8 9 9 9 53